Thomas Goetschel Viola da Gamba
Der Gambist Thomas Goetschel erhielt seinen ersten Instrumentalunterricht als Fünfjähriger von D. Starck auf der Gitarre. Er  begann sich schon früh für die Alte Musik zu interessieren und erhielt mit zwölf seine erste Gambe.  Von 1986 bis 1991 studierte er bei Brian Franklin an der ZHDK Gambe und schloss sein Studium mit dem Lehrdiplom ab. In dieser Zeit erhielt er wichtige musikalische Impulse von M. Weilenmann, P. Memelsdorff, K. Boeke und  J. Sonnleitner. Es folgte eine Zeit der Auseinandersetzung mit Musik als Therapie, und eine TaKeTiNa Instrumentalausbildung bei R. Flatischler. Dazwischen besuchte Thomas Goetschel regelmässig Meisterkurse u.a. bei Ph. Pierlot, C. Meints und J. Vazquez. Von 2001 bis 2004 absolvierte er an der Musikhochschule in Lugano ein Gambenstudium bei V. Ghielmi, welches er mit dem Konzertdiplom abschloss. Seine breite musikalische Erfahrung auch im Gebiet der modernen Musik macht ihn zu einem begehrten Kammermusikpartner und Mitglied verschiedener Barockmusik-Ensembles. Er gibt als Solist und Kammermusiker Konzerte auf den verschiedenen Instrumenten der Gambenfamilie, von Pardessus bis Violone. Das leidenschaftliche Unterrichten seiner privaten Gambenklasse in Zürich rundet seine Tätigkeit als Musiker ab.